Proxy für Chrome 2024: Verwendung und Konfiguration?

Tatsächlich gehören Proxys zu den besten Tools für die Nutzung des Internets. Sie sollten Proxys auf Ihrem Computer verwenden, wenn Sie der Meinung sind, dass alles im Internet kostenlos zugänglich sein sollte.

Für Chrome, einen der schnellsten und am weitesten verbreiteten Browser, können Sie auch einen Proxy verwenden.

Sie können Ihre erhöhen Online-Datenschutz und -Sicherheit, indem Sie einen Proxy in Ihrem Chrome-Browser einrichten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie einen Proxy für Chrome verwenden, wie Sie dies mithilfe von Proxyserver-Administratoren tun und welche Vorteile dies hat.

Was ist ein Proxy-Server?

Sie und das Internet sind über einen Proxy-Server verbunden. Sie verbinden sich mit einem Proxy statt direkt mit dem Internet, was ändert Ihre IP-Adresse (Internet Protocol), das Sie mit der gewünschten Website verbindet.

Betrachten Sie Ihren Stellvertreter als den Fahrer, der in Ihrem Namen mit dem Restaurant spricht, wenn Sie es jemals benutzt haben Zomato.

Google Chrome

Chrome-Proxys

Im Allgemeinen ist ein Chrome-Proxy identisch mit einem Proxy-Server. Im Wesentlichen dient ein Proxy als Zwischenserver zwischen Ihrem Computer und dem Server der Website. Ihre Internet Protocol (IP)-Adresse wird verschleiert.

A Proxy für Chrome schafft eine Barriere zwischen Chrome und dem Server, auf dem die Zielseite gehostet wird. Im Wesentlichen ähnelt es jedem anderen Proxy, den Sie möglicherweise für Ihr Unternehmen einsetzen.

Wie funktioniert ein Chrome-Proxy?

Eine Anfrage wird von Ihrem Computer über das Internet an den Server gesendet, auf dem die Website gehostet wird, wenn Sie eine URL in das Suchfeld eingeben oder auf der Suchergebnisseite auf einen Link klicken. Als Ergebnis erhält Ihr Browser die Website von diesem Server und zeigt sie an.

Bei dieser Anfrage wird auch die für jedes Gerät spezifische IP-Adresse des Geräts mitgesendet. Darüber hinaus kann eine IP-Adresse die Geolokalisierung oder den genauen Ort angeben, von dem die Anfrage stammt.

Chrome leitet die Anfrage über den Proxyserver weiter, den Sie auswählen, wenn Sie einen anonymen Proxy verwenden.

Aus diesem Grund wird die IP-Adresse von Chrome vor dem Website-Server verborgen. Stattdessen beobachtet es die IP-Adresse des Proxy-Servers. Proxyserver für Chrome dienen im Wesentlichen als Brücke zwischen Chrome und dem Internet.

Proxy für Chrom

Warum sollten Sie einen Proxy für Chrome verwenden?

Ihre IP-Adresse wird nachverfolgt, wenn Sie im Internet surfen, und die Verwendung von Cookies ermöglicht es Websites, eine Aufzeichnung Ihrer Webaktivitäten zu speichern.

Sie werden immer dann verfolgt, wenn Sie eine Internetsuche durchführen oder einen Kauf tätigen, um Werbung anzupassen und anzuzeigen, die Sie ansprechen soll.

Dies kann jedoch eine Online-Bedrohung für Sie darstellen, da die Daten, die Sie auf verschiedenen Websites bereitstellen, von Online-Gesetzlosen eingesehen werden können.

Lassen Sie uns nun einige wichtige Verwendungen eines Chrome-Proxys verstehen.

1. IP für Web Scraping verbergen

Web Scraping ist einer der am häufigsten verwendeten Proxy-Anwendungsfälle. Proxy-Server sind für das Scraping von Webdaten unerlässlich, da sie es Ihnen ermöglichen, Daten von mehreren IP-Adressen zu scrapen.

Das Gadget bleibt gleich, aber verschiedene IP-Server verarbeiten die Anfragen. Dies schützt im Wesentlichen die Proxy-Server und die IP-Adresse Ihres Geräts davor, blockiert oder verboten zu werden. 

Ein Webserver kann verhindern, dass eine bestimmte IP-Adresse erneut auf eine Website zugreift, wenn er feststellt, dass die IP-Adresse für Web Scraping verwendet wird.

Sie umgehen diese Filter, indem Sie verschiedene IP-Adressen verwenden und sich als normale Benutzer erscheinen lassen, die lediglich auf der Website surfen.

2. Erhöhen Sie die Online-Sicherheit

Ihre IP-Adresse wird vor Cyberkriminellen verborgen, wenn Sie dazu Proxys verwenden. Für Hacker ist es im Wesentlichen schwierig, Ihre Internetverbindung zu kompromittieren und auf die Informationen auf Ihrem Computer zuzugreifen, ohne die genaue IP-Adresse Ihres Geräts zu kennen.

Durch die Verschleierung von IP und Standort tragen Proxys daher häufig zu erhöhter Sicherheit bei. Sie funktionieren ganz ähnlich wie andere Firewalls.

Daraus folgt jedoch nicht, dass Sie keine zusätzlichen Sicherheitsvorkehrungen treffen sollten, um Ihr Gerät und alle darin enthaltenen Daten zu schützen.

3. Verbessern Sie die Browsergeschwindigkeit

Proxy-Server können als Caching-Systeme fungieren und die Geschwindigkeit erhöhen, mit der Inhalte und Websites in Ihrem Browser geladen werden.

Beispielsweise speichert der Proxy-Server ein Duplikat von Webseiten, auf die zuvor zugegriffen wurde und die zwischengespeichert wurden. Bei dieser Methode wird die Seite beim nächsten Besuch schnell geladen.

4. Ortswechsel

Sie können den Standort Ihres Geräts über Proxys ändern, ohne sich physisch zu bewegen, was ein weiterer fantastischer Vorteil ist. Mit Hilfe eines Chrome-Proxys können Sie beispielsweise eine Website von einer IP-Adresse in Europa aus durchsuchen, während Sie sich in den USA befinden.

Einfach gesagt, ein Server in Europa wird Ihre Anfrage bearbeiten, die aus den USA kam. Der Webserver geht daher davon aus, dass die Anfrage aus Europa kam.

Mehrere Websites haben verschiedene Geolokalisierungsbeschränkungen, was bedeutet, dass sie nur von bestimmten Bereichen oder Orten aus zugänglich sind.

Es besteht die Möglichkeit, dass Asien und Afrika keinen Zugriff auf Inhalte haben, die in Europa aktiv sind. Sie können daher standortbezogene Inhalte abrufen, indem Sie Ihre IP-Adresse ändern.

Warum ist kostenloses WLAN gefährlich?

Ihre Daten können leicht gestohlen werden, wenn Sie sich mit Wi-Fi verbinden, insbesondere mit Zugangsnetzwerken, die häufig in Cafés verfügbar sind.

Da Netzwerkverbindungen hergestellt werden können, ohne dass eine Authentifizierung erforderlich ist, haben Hacker eine großartige Gelegenheit, auf ungeschützte Geräte zuzugreifen, die mit demselben Netzwerk verbunden sind.

Cyberkriminelle können mit dieser Methode sensible Daten stehlen oder Malware-Angriffe durchführen.

Wie überprüfe ich die Proxy-Einstellungen in Chrome?

Wenn Sie bereits Proxys haben, sollten Sie sich diese ansehen, bevor Sie Ihren aktuellen Proxy einrichten.

Unter Windows 

  1. Öffnen Sie das Chrome-Programm für Windows und wählen Sie „Chrome anpassen und steuern“, indem Sie auf die drei vertikalen Punkte in der oberen rechten Ecke klicken.
  2. Eine neue Registerkarte für Einstellungen wird geöffnet, wenn Sie „Einstellungen“ auswählen.
  3. Gehen Sie im linken Menü auf „Erweitert“ und dann auf „System“.
  4. Das Dialogfeld „Netzwerk & Internet“ von Windows wird geöffnet, wenn Sie auf „Proxy-Einstellungen Ihres Computers öffnen“ klicken. 
  5. „Einstellungen automatisch erkennen“ ist hier deaktiviert.
  6. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben „Manual Proxy Server“ mit der Aufschrift „Use a proxy server“.
  7. Geben Sie im Textfeld Adresse die IP-Adresse und im Textfeld Port die Portnummer ein.
  8. Klicken Sie auf Speichern.

Auf dem Mac

  1. Starten Sie auf Ihrem Mac-Gerät die Chrome-Software und wählen Sie dann „Einstellungen“ aus dem oberen Menü.
  2. Gehen Sie im linken Menü auf „Erweitert“ und dann auf „System“.
  3. „Proxy-Einstellungen Ihres Computers öffnen“ sollte angeklickt werden.
  4. Klicken Sie auf das Feld „Zu konfigurierenden Proxy auswählen“ neben dem Proxy, den Sie auf der Registerkarte „Proxy“ einrichten möchten.
  5. Tragen Sie nun die IP-Adresse und Portnummer in die entsprechenden Textfelder ein.
  6. Sie werden aufgefordert, die von Ihrem Proxy-Dienst bereitgestellten Anmeldeinformationen einzugeben.
  7. Geben Sie die Informationen ein und wählen Sie dann „Alright“ und „Apply“.

Sie können Ihre IP-Adresse überprüfen, um sicherzustellen, dass der Proxy richtig eingerichtet wurde. Besuchen Sie einfach whatismyipaddress.com, um zu überprüfen, ob die IP-Adresse korrekt aktualisiert wurde.

Wenn Ihre echte IP-Adresse angezeigt wird, wurde der Proxy-Server nicht richtig konfiguriert oder funktioniert nicht wie vorgesehen.

Residential Proxy für Chrome

Letztendlich sind Proxys für Privathaushalte die besten, egal wofür Sie sie verwenden. Der Hauptvorteil von Residential Proxys besteht darin, dass diese IP-Adressen an echte, physische Geräte vergeben werden, sodass sie nicht gesperrt werden können.

Dies sind die besten Optionen für Chrome, da sie den Eindruck erwecken, dass die Anfrage von einem echten Gerät in einem Haus kommt. Infolgedessen akzeptieren die Server die Anfrage problemlos.  

Das Blockieren ist weniger wahrscheinlich, wenn rotierende Proxys verwendet werden, insbesondere in Privathaushalten.

Der primäre Server, der solche Anfragen erhält, wird das Verhalten nicht misstrauisch machen oder erkennen, dass eine einzige Partei hinter all diesen Anfragen steht, da sich die IP-Adressen ständig ändern. 

Wie deaktiviere ich Proxy-Einstellungen in Chrome?

Um zu verhindern, dass Proxys andere Apps stören, sollten Sie sie unbedingt deaktivieren, nachdem Sie Proxy-bezogene Aufgaben abgeschlossen haben.

Gehen Sie einfach zurück zu den Standard-Proxy-Einstellungen (machen Sie die Änderungen rückgängig). Weitere Informationen finden Sie in den Tutorials zur Windows- und macOS-Proxy-Integration.

Proxy-Server unter Windows deaktivieren:

  1. Öffnen Sie das Chrome-Programm für Windows und wählen Sie „Chrome anpassen und steuern“, indem Sie auf die drei vertikalen Punkte in der oberen rechten Ecke klicken.
  2. Eine neue Registerkarte für Einstellungen wird geöffnet, wenn Sie „Einstellungen“ auswählen.
  3. Gehen Sie im linken Menü auf „Erweitert“ und dann auf „System“.
  4. Das Dialogfeld „Netzwerk & Internet“ von Windows wird geöffnet, wenn Sie auf „Proxy-Einstellungen Ihres Computers öffnen“ klicken.
  5. Deaktivieren Sie „Proxy-Server verwenden“.
  6. Drücken Sie „Speichern“.

Deaktivieren des Proxy-Servers auf dem Mac:

  1. Starten Sie auf Ihrem Mac-Gerät die Chrome-Software und wählen Sie dann „Einstellungen“ aus dem oberen Menü.
  2. Gehen Sie im linken Menü auf „Erweitert“ und dann auf „System“.
  3. „Proxy-Einstellungen Ihres Computers öffnen“ sollte angeklickt werden.
  4. Deaktivieren Sie einfach den entsprechenden Proxy in dem Feld, in dem Sie ihn deaktiviert haben. Betrachten Sie einen HTTP-Proxy.
  5. Drücken Sie „Speichern“.

Schnelle Navigation:

Fazit: Proxy für Chrome 2024

Wir hoffen, dass dieser Beitrag für Sie hilfreich war, um die Notwendigkeit und Bedeutung von Chrome-Proxys beim Surfen im Internet zu verstehen. Machen Sie Schluss mit Ihrer Sorge, Proxys zum Browsen zu finden.

Mit dem Chrome-Proxy-Add-On können Sie sich anmelden und sofort auf Ihre Wohn- und Rechenzentrums-Proxys zugreifen. Wenn Sie auf Proxys auf verschiedenen Chrome-Geräten zugreifen möchten, verwenden Sie Ihre Proxy-Benutzeranmeldeinformationen.

Kashish Babber
Dieser Autor ist auf BloggersIdeas.com verifiziert

Kashish ist eine B.Com-Absolventin, die derzeit ihrer Leidenschaft folgt, SEO und Bloggen zu lernen und darüber zu schreiben. Bei jedem neuen Google-Algorithmus-Update geht sie ins Detail. Sie ist immer lernbegierig und liebt es, jede Wendung der Algorithmus-Updates von Google zu erkunden und sich ins Detail zu begeben, um zu verstehen, wie sie funktionieren. Ihre Begeisterung für diese Themen spiegelt sich in ihren Texten wider und macht ihre Erkenntnisse sowohl informativ als auch ansprechend für jeden, der sich für die sich ständig weiterentwickelnde Landschaft der Suchmaschinenoptimierung und die Kunst des Bloggens interessiert.

Offenlegung von Partnern: In voller Transparenz - einige der Links auf unserer Website sind Affiliate-Links. Wenn Sie sie für einen Kauf verwenden, erhalten wir eine Provision ohne zusätzliche Kosten für Sie (überhaupt keine!).

Hinterlasse einen Kommentar